Rendering of "/var/www/vhosts/kinesiologienord.de/httpdocs/wp-content/plugins/newsletters-lite/views/default2mder/head.php" has failed!

SoulFlow

Was ist SoulFlow ? 

SoulFlow könnte auf folgende Weise beschrieben werden. Bringe Dein Innenleben in den Fluss. So ist dann auch Dein bewusstes Leben im Denken, Fühlen und Tun mit Freude und Inhalt verbunden.

Dies ist einfacher gesagt als getan. Denn die innere Wirklichkeit eines jeden Menschen besteht – entgegen der Vorstellung von einem einzigen, klar definierten Ich – aus einer Vielzahl von Anteilen.
Wir können von einem inneren Team sprechen.
Die Anteile stehen in einem ständigen inneren Dialog miteinander – meist ohne, dass man sich dessen bewusst ist. Der Dialog dieser Anteile untereinander ist das, was unser alltägliches Denken ausmacht. Die Mitglieder des inneren Teams sitzen quasi als Vertreter bestimmter Rollen, Erfahrungen und Anschauungen um einen runden Tisch, unterhalten sich über ihre Wünsche und Ängste und versuchen, ihre Ziele durchzusetzen. Einige sind laut und dominant, andere leise und zögerlich. Einige Anteile kooperieren, während andere in Konkurrenz zueinanderstehen. Und oft scheint es ihnen unmöglich, zu einer tragfähigen gemeinsamen Entscheidung zu kommen. Diese Teilpersönlichkeiten stehen fortlaufend in einem Konflikt miteinander, raufen, toben und bekämpfen sich.
Wird der innere Kampf zwischen den Persönlichkeitsanteilen zu heftig, führt das unweigerlich zu Problemen in der Kommunikation und im Verhalten nach außen. Oft kann die Energie im Körper auf Grund von seelischen Blockaden und Verletzungen nicht mehr ungehindert fließen, was zu körperlichen Beschwerden führt.

Diese „innere Pluralität“ ist also menschlich, individuell und eine wertvolle Ergänzung zur persönlichen Weiterentwicklung.
Dies hat keine Verbindung zu dem Krankheitsbild Schizophrenie – hier machen sich ganz andere Faktoren geltend. Bei einer schizophrenen Psychose werden Stimmen als von außen kommend wahrgenommen oder es handelt sich um eine “Multiple Persönlichkeit”. Hier stehen die Teile durch massive Traumatisierung nicht miteinander in Verbindung, was Stress und Chaos ins System bringt. In diesem Fall kann nicht mit SoulFlow gearbeitet werden.

Typische Vertreter können beispielsweise sein:
• der innere Antreiber: ‚Da gibt es jetzt kein Zurück mehr!‘
• der kühle Kopf: ‚Bleib bei den Fakten und wäge den Vor- und Nachteil ab.‘
• der Selbstzweifler: ‚Ist das nicht eine Nummer zu groß für Dich?‘
• der Vorsichtige: ‚Lass’ es lieber so, wie es ist.‘
• der Kommunikative: ‚Ich brauche erst einmal den Austausch mit anderen.‘
• der kreative Kopf: ‚Da eröffnet sich ja eine Unmenge an neuen Möglichkeiten.‘
• der Abenteurer: ‚Ich bin gespannt, was da alles auf mich zukommt.‘
• der Bequeme: ‚Ich will mich nicht schon wieder entscheiden müssen.‘

Die SoulFlow-Methode lehnt sich an die Psychosynthese nach Roberto Assagioli (1888-1974).
Besonderen Wert legt sie auf das freie Assoziieren und Visualisierungen, bei denen innere Bilder entstehen. Dadurch können wirklich neue, inspirierende Einsichten und Ideen aus dem Unbewussten einer Person in ihr Bewusstsein gelangen. Dies führt zu einer veränderten Wahrnehmung und ermöglicht, anders zu empfinden und zu handeln als bisher.

Eine sanfte meditative Reise

SoulFlow ist ein sanfter meditativer Prozess, wo der Klient unter Begleitung von mir als SoulFlow-Guide auf die Reise in die Innenwelt geht, um seinem unbewussten Team bewusst zu werden und ihm beizustehen. Gemeinsam betrachten und erkunden wir das innere „Familien- oder Betriebsklima“ mit dem Wunsch und der Einladung zu helfen.
Es handelt sich um festsitzende Energiestrukturen, die sich zu einem bestimmten Zeitpunkt in schwierigen Situationen gebildet haben. Energiestrukturen nennen wir auch innere Persönlichkeitsanteile.
Sie haben eine Überlebensstrategie entwickelt, die zu dem gegebenen Zeitpunkt notwendig war. Manchmal sind sie in die heftige Wut gegangen, in die Verzweiflung gerutscht oder der Aggression oder der Übertreibung zum Opfer gefallen. Einige Teile meinen, alles kontrollieren zu müssen und andere resignieren bei jeder Herausforderung.
Jeder Anteil in uns Menschen hat unter den vergangenen Umständen, die oftmals sehr, sehr lange zurückliegen, sein Bestes gegeben. Sie verdienen Achtung, großen Respekt und Liebe.
Weiter unten habe ich einigen Energiestrukturen / Persönlichkeitsanteilen Namen gegeben – siehe den Abschnitt „Beispiele für Anteile“.

Das Problem unseres inneren Teams

Das Problem besteht darin, dass Teile des inneren Teams gefühlt noch in der Zeit leben, in der es schwer war. Die Wunde blutet und die Reaktion wird zum automatischen Verhalten, sobald im gegenwärtigen Alltag ein Reiz vorhanden ist, der an das scheinbar Vergessene erinnert.
In der SoulFlow-Sitzung empfindet der Klient in meiner Begleitung, was der verletzte oder übersehende innere Anteil benötigt, um sich zu beruhigen. Welches Bedürfnis hat dieser Anteil?
Visuell hat der Klient somit in der Sitzung die Möglichkeit, dem gestressten Persönlichkeitsanteil sein Bedürfnis zu erfüllen.
Ziel ist, dass die unterschiedlichen Anteile Verständnis füreinander erreichen und Anerkennung empfangen, indem ihnen die gute Absicht und die Ressourcen bewusstwerden.
Beispielsweise kann eine Person einen Macht-Anteil entdecken, der meint: “Ich bin fähig Dich zu schützen!”. Und dann bemerken Sie, dass dieser gut auf den Einsamkeitsanteil aufpassen könnte. Vorher suchte der Einsame vielleicht nur im Außen nach irgendeinem Menschen, um nur ja nicht alleine zu sein.

Alle Anteile haben eine gute Absicht und einen guten Sinn. 

Tun Sie die Ihnen unsympathischen Teile nicht gleich als “schlecht” ab.
Virginia Satir (eine amerikanische Autorin und Psychotherapeutin) hat oft folgendes Bild benutzt:
Die meisten Menschen behandeln Teile von sich wie bösartige Hunde, indem sie sie auf kleinstem Raum hinter Gittern und verschlossenen Toren halten.
“Unsere hungrigen Hunde heulen unentwegt und beißen heftig um sich, wenn wir das Tor öffnen. Doch wenn wir für unsere Hunde sorgen, sie gut ernähren und sie akzeptieren, können wir sie gefahrlos frei herumlaufen lassen. Sie mögen bellen, aber sie werden dann nicht beißen”.

Transformation / Verwandlung durch SoulFlow

Fühlen sich abgelehnte Teile von Ihnen anerkannt, werden Sie eine körperliche Erleichterung spüren. Durch diese Akzeptanz wird der entsprechende Teil bereits transformiert. Wenn dem Menschen diese Anteile bewusstwerden, gelingt es ihm immer mehr, sie gezielt und willentlich einzusetzen.
Die Person wird wieder Herr im eigenen Haus, empfindet innere Ruhe und eine wahre Befreiung.
Es geht darum, sich selbst liebevoll diesem Teil zuzuwenden. Diese liebevolle innere Verbindung und das freundliche Dabei-Sein (z.B. mit dem inneren Kind oder einem anderen Persönlichkeitsanteil) ist dabei der Schlüssel zum Kontakt mit sich selbst und damit auch die Tür zu einem anderen liebevolleren Wahrnehmen anderer Menschen.
Für andere da zu sein, ihnen zu helfen empfinden viele Menschen als völlig natürlich. Sich selbst gegenüber empfinden viele Menschen jedoch eher eine Abneigung. Dies hängt in der Regel mit dem Widerwillen gegen zurückliegende innere Zustände zusammen. Dabei ist es völlig normal, sich selbst auch einmal einen Rückzug zu gönnen und dadurch Kraft zu schöpfen, je nach dem eigenen Bedarf mit Musik, Shoppen, Sport, Spaghetti mit Tomatensoße, Singen, Märchen, Kuscheln, Tanzen, Natur oder Massagen.
Die Psychosynthese ist der erste psychologische Ansatz, der den Willen in seinen vielfältigen Ausformungen einbezieht und ganz ausführlich auf seine Entwicklung hinarbeitet.
Und: Die Person wird sich “ganzer” fühlen, “kompletter”, mit sich selbst verbunden und dadurch wiederum selbst gehalten. Sie findet den Zugang zu ihrer inneren Ressource und ihrer inneren Kraftquelle.
Sich selbst ein Freund/eine Freundin zu sein: gerade das fällt vielen Menschen schwer, da es die Akzeptanz seiner selbst und den Mut zur Unvollkommenheit voraussetzt. – Kein Wunder, bei den Erfahrungen, die wir Menschen durch andere Menschen machen, die oft nicht im ermutigenden Klima stattfinden.
Das Dabei-Sein ist das freundliche Akzeptieren der gegenwärtigen Gefühle oder Bedürfnisse. Oder ein freundliches Reden zu sich selbst oder sogar mal eine Erlaubnis zu wagen. Dies sind die wirksamsten Faktoren, um Freundschaft mit sich selbst pflegen zu können. Es geht um vielleicht 5 bis 10 Minuten Zuwendung pro Tag, vielleicht nur probeweise für sich selbst, z. B. für drei Wochen.
Um mit sich und mit allen inneren Team-Mitgliedern freundlich verbunden sein zu können, muss ein Mensch das entsprechende Gefühl – z. B. die Sorge, sich zu blamieren – als einen Teil von sich erkennen. Dadurch kommt Abstand zum (oft bedrohlichen) Geschehen auf und das Dabei-Sein wird erst möglich. Hören Sie den Unterschied: “Oh Gott, ich mach hier alles falsch, ich blamier mich doch voll!” oder “Ein Teil von mir glaubt, sich hier mit seinem Verhalten voll zu blamieren”.

Energetische Psychologie und SoulFlow

Seelische Prozesse können als energetische Vorgänge in Körper, Seele und Geist begriffen werden. In diesem Sinne ist Psychosynthese Energiearbeit. Hier setzt die SoulFlow-Methode wie auch der holistische Ansatz in der Kinesiologie an, indem sie Prozesse der körperlich-seelischen Selbstregulation eines Menschen wieder in Gang setzten.
Lebendigkeit und Kraft stellen sich wieder ein.

Beispiele für innere Anteile

  • Der innere Antreiber (“Hopp, hopp, schnell, schnell, das muss jetzt gemacht werden!”).
  • Die Sachliche (“Ich bleib bei den Fakten und bin ganz objektiv, meine Gefühle halte ich raus).
  • Der Selbst-Zweifler (“Machst du das denn wirklich richtig?”).
  • Die Vorsichtige (“Da muss ich vorher genau schauen, ob das wirklich gut ist”).
  • Der sozial Interaktive (“Ich unterhalte mich gerne mit anderen”).
  • Der Ängstliche (“Oh, hoffentlich geht nichts schief”).
  • Die Kreative (“Das würde mir aber keinen Spaß machen”).
  • Der Eifrige (“Aber selbstverständlich, das mache ich sofort”).

Weitere Beispiele:
Die oder der Wütende – der, der beschwichtigen will – Rumpelstilzchen – zerstreuter Professor – Boxer – der, die Frustrierte – Kritiker – Stiefmutter – Richter – Drache – Träumer – frecher Bengel – Ankläger – strenger Vater – das singende Wesen – Unterdrücker – Komiker – sexy Boy/Girl – die Prostituierte – der Widerstand – der Selbsthass – das innere Kind – die innere Mutter/der innere Vater – …..

Außerdem ist Ihrer Kreativität keine Grenze gesetzt:
Benennen Sie die innere Stärke oder rufen Sie den Helden, die Beschützer, den Schutzengel, Zauberer, innere Ärztin, inneren Verbündeten, das universale Herz, den Lebenskünstler, den Sucher, das verborgene Licht, die innere Familie, den Ritter mit dem Schwert … zu sich.

Ursprung der SoulFlow-Methode

Die SoulFlow-Methode lehnt sich an die Psychosynthese nach Roberto Assagioli (1888-1974).
Die Methode SoulFlow hat einen Teil ihres Ursprungs in Gordon Davidsons Psychologie „Joyful Evolution“. Diese Methode ist von den Autoren, Ausbildern und Psychotherapeuten Kenneth Sørensen und Søren Hauge in Dänemark weiterentwickelt worden.
Ich habe einen Teil meiner Ausbildung bei ihnen mit Freude und in Dankbarkeit absolvieren dürfen.

Rendering of "/var/www/vhosts/kinesiologienord.de/httpdocs/wp-content/plugins/newsletters-lite/views/default2mder/footer.php" has failed!